Informationen zur Notbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aktuelle Informationen zur Notbetreuung können Sie hier entnehmen.

Elternbrief Unterrichtsbetrieb-Januar-2021

Anlage-Merkblatt-Notbetreuung

Anmeldebogen zur Notbetreuung:

Elterbrief-Anmeldung-Notbetreuung

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass das Kind bzw. die Schülerin oder der Schüler
– keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweist,
– nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht und
– keiner Quarantänemaßnahme unterliegt

Bitte bedenken Sie: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind wirklich nicht selbst betreuen können.

Notbetreuung in der Schule:

Von 7.55 Uhr bis  – 11.15 Uhr     

Notbetreuung der Mittagsbetreuung:

Von 11.15 Uhr bis – 15.30 Uhr

(Wenn Ihr Kind in der Mittagsbetreuung angemeldet ist!)

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

Distanzunterricht ab dem 11. Januar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die bayerische Staatsregierung hat entschieden, dass ab dem
11. Januar 2021 der Unterricht in den bayerischen Grundschulen bis Ende Januar im Distanzunterricht vollzogen wird.
Informationen zum genauen Unterrichtsablauf und der Versorgung der einzelnen Klassen erhalten Sie von der Klassenleitung. Informationen bzw.  das Formblatt zur Notbetreuung folgen in Kürze hier auf der Homepage und über die Klassenlehrkraft. 

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

Schöne Weihnachtsferien

Liebe Schulfamilie,

Die Schulleitung und das Kollegium der Grundschule Effeltrich wünscht Ihnen und Ihrer Familie eine frohe und erfüllte Weihnachtszeit und für das Jahr 2021 alles Gute. Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen sehr und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit zum Wohle der Eltern und uns anvertrauten Schülerinnen und Schülern.

Mit herzlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

Erreichbarkeit in den Weihnachtsferien

Die Grundschule Effeltrich ist wieder am 05.01.2021 per E-Mail (info@vs-effeltrich.de) und am 07.01.2021 bis 08.01.2021 per E-Mail und telefonisch (unter der 09133/60799-0) von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar.

Wir wünschen der gesamten Schulfamilie eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und für das Jahr 2021 alles Gute!

Mit herzlichen Grüßen
Florentino Mayer, Rektor

Anmeldung zur Notbetreuung vor Weihnachten

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie bereits in den Medien erfahren haben, hat die Staatsregierung schärfere Corona-Maßnahmen für Schulen beschlossen. Ab Mittwoch, den 16.12. bis Freitag, den 18.12.20 bleiben die Schulen geschlossen und es findet wieder Distanzunterricht statt. Es wird wieder eine Notbetreuung angeboten. Hier können Sie das aktuelle Formblatt herunterladen. 

Anmeldung-Notbetreuung

Bitte bedenken Sie: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind an diesen Tagen wirklich nicht selbst betreuen können.

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

Anmeldung für die Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Anträge für die Notbetreuung am 21. und 22. Dezember können Sie hier herunterladen. Die Notbetreuung wird für die Unterrichtszeit der jeweilige Klassen angeboten. Bitte beachten Sie daher den Antrag. Die Mittagsbetreuung der GS Effeltrich bietet anschließend eine Betreuung bis 14:00 Uhr an. Bitte dies auch im Antrag angeben. 

Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn

  • Sie Ihren Jahresurlaub bereits aufgebraucht haben bzw. Ihr Arbeitgeber Sie an diesen Tagen nicht freistellen kann

oder

  • beide Elternteile (bzw. die oder der Alleinerziehende) in einem sog. systemrelevanten Beruf arbeiten

oder

  • Sie z. B. selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben.

Bitte bedenken Sie: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind an diesen beiden Tagen nicht selbst betreuen können!

Anträge:

Anmeldung Notbetreuung-Weihnachten-Klasse 1

Anmeldung Notbetreuung-Weihnachten-Klasse 2

Anmeldung Notbetreuung-Weihnachten-Klasse 3

Anmeldung Notbetreuung-Weihnachten-Klasse 4

 

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

 

Informationsabend zum Übertritt

8. Dezember 2020 19:00 – 20:00

Sehr geehrte Eltern,

der diesjährige Informationsabend zum Übertritt am 08.12.20 um 19:00 wird aus aktuellem Anlass leider nicht stattfinden. Bitte beachten Sie unbedingt den Elternbrief von Frau Schmid.

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

Informationen zur Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Staatsregierung hat entschieden, dass in diesem Jahr am 21. und 22. Dezember kein Unterricht mehr stattfindet. 

Der letzte Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien 2020 ist somit Freitagder 18. Dezember.

Die Staatsregierung gibt damit den Familien die Möglichkeit, vor den Feiertagen noch einmal die Kontakte deutlich zu reduzieren, um beispielsweise auch zusammen mit den Großeltern das Weihnachtsfest möglichst sicher feiern zu können. 

Am 21. und 22. Dezember wird – soweit es das Infektionsgeschehen zulässt – eine Notbetreuung angeboten. Genauere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze hier auf der Homepage, über die Schule und dem Elternbeirat.

Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn

  • Sie Ihren Jahresurlaub bereits aufgebraucht haben bzw. Ihr Arbeitgeber Sie an diesen Tagen nicht freistellen kann

oder

  • beide Elternteile (bzw. die oder der Alleinerziehende) in einem sog. systemrelevanten Beruf arbeiten

oder

  • Sie z. B. selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben.

Bitte bedenken Sie: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind an diesen beiden Tagen nicht selbst betreuen können!

 

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor

 

Informationen über aktuelle Regelungen an der GS Effeltrich

                                                                                             Effeltrich, den 10.11.2020

Sehr geehrte Eltern der Grundschule Effeltrich,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die aktuellen Regelungen – die den Unterricht betreffen – informieren. An der Grundschule Effeltrich findet weiterhin der Regelunterricht statt, allerdings unter „verschärften“ Rahmenbedingungen. Es besteht für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen eins bis vier, Lehrkräfte, Eltern und nichtunterrichtendes Personal – sobald sie das Schulgelände betreten – die Maskenpflicht. Auch während des Unterrichts und in den Pausen besteht für oben genannte Personen diese Plicht. Der Mindestabstand von 1,5 m im Klassenzimmer muss weiterhin eingehalten werden. Daher wäre es gut, wenn Ihr Kind mehrere Ersatzmasken in der Schule dabeihat. Der Sportunterricht wird bis auf Weiteres in der Sporthalle ausgesetzt. Stattdessen werden alternative Bewegungsmöglichkeiten angeboten, wie zum Beispiel Spaziergänge o.ä. Bewegungsangebote im Freien, allerdings unter Einhaltung der Hygienevorschriften (siehe oben!). Der Jeki-Unterricht wird nicht ausgesetzt. Wir haben uns dazu ein geändertes Konzept ausgedacht, damit die Schülerinnen und Schüler dennoch in den Genuss kommen ihr Instrument, so gut es die Bedingungen zulassen, lernen zu können. Bis auf die Handball- und Koch-AG finden weiterhin alle AG´s statt. Über Änderungen werden wir Sie rechtzeitig informieren, auch ob die Lese-Inseln stattfinden können, oder nicht.

Vorgehen bei Erkrankung von Schülerinnen und Schülern

Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Symptomen (wie Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten) ist ein Schulbesuch der Grundschule weiterhin möglich.

Kranke Schülerinnen und Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern die Schüler bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. Der fieberfreie Zeitraum soll 24 Stunden betragen. Für eine Wiederzulassung ist zusätzlich zu der Symptomfreiheit von 24 Stunden die Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 (PCR- oder AG-Test) oder eines ärztlichen Attests erforderlich. Die Entscheidung über einen Test wird nach ärztlichem Ermessen unter Einbeziehung der Testressourcen und der Testlaufzeit getroffen.

Hygienemaßnahmen

Folgende Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind zu beachten:

  1. Regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden)
  2. Abstandhalten (mindestens 1,5 m)
  3. Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  4. Verzicht auf Körperkontakt (z. B. persönliche Berührungen, Umarmungen, Händeschütteln), sofern sich der Körperkontakt nicht zwingend aus unterrichtlichen oder pädagogischen Notwendigkeiten ergibt
  5. Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

Das Augenmerk soll auf die Händehygiene gelegt werden. Die Verwendung von Desinfektions-mitteln an Schulen ist grundsätzlich möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor