Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Grundschule Effeltirch,

die aktualisierte Regelung zur Wiederaufnahme des Schulbesuchs nach einer Erkältung, oder Krankheit finde Sie im beiliegenden Merkblatt (Stand 11.11.2021). Das Kultusministerium empfiehlt bei leichten Erkältungssymptomen, bevor der Schulbesuch wieder aufgenommen wird, auf freiwilliger Basis zuhause einen Antigen-Schnelltests, oder einen POC-Antigentest (z.B. Arzt, Apotheke) durchzuführen. Der Sinn ist, sich abzusichern, ob Ihr Kind mit Corona infiziert ist, auch wenn es keine, oder nur leichte Erkältungssymptome zeigt.

Auf jeden Fall muss Ihr Kind, sollte es keinen externen Test vorweisen, am 1. Ersten Tag des Schulbesuchs – unter Aufsicht der Lehrkraft, vor Unterrichtsbeginn einen Schnelltest durchführen. Der Schnelltest zuhause dient lediglich der Vorsorge und hilft bei der Einschätzung, ob Sie ihr Kind zur Schule schicken, oder nicht. Anerkannt wird der Schnelltest, den Sie zuhause durchführen nicht, nur der offizielle POC-Antigentest. Sollten Sie daher nicht wollen, dass Ihr Kind einen Schnelltest in der Schule durchführt, muss Ihr Kind einen gültigen externen Test (Arzt, Testzentrum, Apotheke) vorlegen. Bei schwerwiegenden Erkrankungen mit Fieber etc., ist ein externes Testergebnis zwingend vorzulegen, um den Schulbesuch aufnehmen zu können.

Elternbrief KM (Stand: 11.11.2021)

Mit freundlichen Grüßen

Florentino Mayer, Rektor