Wichtige Informationen zum Unterrichtsbetrieb am ersten Schultag bzw. der Schuleingangsfeier

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Grundschule Effeltrich,

im Folgenden möchte ich Sie zum Unterrichtsbetrieb am ersten Schultag – bzw. der Schuleingangsfeier – informieren. Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat folgende Regelungen diesbezüglich beschlossen.

1. Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Schuleingangsfeier

Aufgrund der besonderen Bedeutung der Schuleingangsfeier für Eltern und Kindern, können zwei Erwachsene pro Schulkind und deren Geschwisterkinder an der Feier teilnehmen.

2. Mindestabstand

Zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist jedoch auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m sowohl auf dem gesamten Schulgelände als auch in den Innenräumen zu achten. Hiervon ausgenommen sind Angehörige des eigenen Hausstandes, Ehegattinnen und Ehegatten, Partnerinnen und Partner in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie und Geschwister. Da der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden muss, ist es nicht möglich, dass Eltern oder andere Begleitpersonen die Erstklässlerinnen und Erstklässler in das Klassenzimmer begleiten.

3. Kontaktpersonenermittlung

Zum Zweck der Kontaktpersonenermittlung im Fall einer festgestellten Infektion mit dem Coronavirus oder eines Verdachtsfalles dokumentieren wir die Kontaktdaten der anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer mittels eines Besucherscheins, der von allen Teilnehmern ausgefüllt werden muss.

4. Testobliegenheit für Schülerinnen und Schüler

Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 gilt die Testobliegenheit. Die Teilnahme an der Schuleingangsfeier und am Präsenzunterricht ist auch für Erstklässlerinnen und Erstklässler nur mit Nachweis eines negativen Testergebnisses möglich (vgl. § 13 Abs. 2 der 14. BayIfSMV). Der Testnachweis entfällt für asymptomatische Schülerinnen und Schüler, die vollständig geimpft oder genesen sind und einen entsprechenden Nachweis erbringen.

5. Gültigkeit eines Testergebnisses

Von einem Testzentrum bzw. einer Teststation oder bspw. einer Apotheke (max. 48 Stunden alter PCR-Test oder max. 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest gemäß § 3 Abs. 4 Nr. 1 und 2 der 14. BayIfSMV). Der Test ist am ersten Schultag vorzulegen.
So viel mir bekannt ist (ohne Gewähr!), bietet das Testzentrum in Effeltrich für alle Grundschülerinnen und Grundschüler mit Eltern und Geschwistern am 13.09.2021 die Möglichkeit sich testen zu lassen. Wenn Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen wollen, informieren Sie sich bitte rechtzeitig bei der Gemeinde Effeltrich.

6. Was passiert, wenn kein negativ gültiger Test vorliegt?

Wenn kein negativer und noch gültiger Testnachweis vorgelegt wird, müssen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 einen von der Schule gestellten Selbsttest durchführen oder das Schulgelände mit den Begleitpersonen wieder verlassen. Nur so können etwaige Infektionen früh genug erkannt werden.

7. Weitere wichtige Infektionsschutzmaßnahmen

Auf dem gesamten Schulgelände besteht in Gebäuden und geschlossenen Räumen Maskenpflicht, § 13 Abs. 1 der 14. BaylfSMV. Kinder im Grundschulalter dürfen statt einer medizinischen Gesichtsmaske auch eine textile Mund-Nase-Bedeckung (sog. Alltags- oder Community-Maske) nutzen; das Gesundheitsministerium empfiehlt jedoch auch für sie das Tragen medizinischer Masken (sog. „OP-Masken“), sofern ein enges Anliegen stets gewährleistet ist. Für ältere Kinder und Jugendliche (ab Jahrgangsstufe 5) sowie Erwachsene gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Kinder sind bis zum sechsten Geburtstag von der Tragepflicht befreit (vgl. § 2 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 der 14. BayIfSMV).

8. Maskenpflicht

Bis zum 1. Oktober 2021 gilt eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht – auch nach Einnahme des Sitz- bzw. Arbeitsplatzes. Dies soll den besonderen Risiken zum Schuljahresbeginn (z. B. durch Reiserückkehrer) Rechnung tragen.

9. Die Testungen werden ausgeweitet

Wie bereits angekündigt wird in der Grundschulstufe sowie an Förderschulen mit den Schwerpunkten geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung sowie Sehen zwei Mal pro Woche ein PCR-Pool-Test („Lollitest“) durchgeführt.
Bis die PCR-Pooltests anlaufen, wird drei Mal pro Woche mittels Selbsttest getestet.

Über Änderungen werde ich Sie zeitnah informieren! Alle wichtigen Informationen finden Sie auch auf unserem Padlet.
Hier der Link: https://padlet.com/GSEffeltrich/rp0chjf6159hr8zk

Ich wünsche der gesamten Schulfamilie noch schöne und erholsame Sommerferien und freue mich sehr die Erstklässler am 14.09.2021 begrüßen zu dürfen!


Mit freundlichen Grüßen
Florentino Mayer, Rektor